Die Kerbgemeinschaft wird 30!

Mein Gott, ist es schon so lange her? Dass sich ein paar Leute zusammenschlossen, ein „Auffangbecken“ für ehemalige Kerbborsche zu gründen, um die Tradition weiter zu führen, die aktuellen Kerbborsche zu unterstützen?
Aber sind wir aufgrund unseres Alters etwa schon müde? Mitnichten!
Denn dieses Jahr(und wohl auch die kommenden Jahre) stehen wir vor der großen Aufgabe, einen geeigneten Ausrichtungsort zu finden, wo die Kerbborsche und die Kerbgemeinschaft ihr Programm für das „kerbverrückte Volk“ aufführen können. Denn, und das werden die meisten wohl schon wissen, das Eigenheim schließt am 31.03.2014 die Türen und wird uns aufgrund des Alters und den damit verbundenen „Wehwehchen“ nicht mehr zur Verfügung stehen.
Aktuell eruieren wir, welche Möglichkeiten es gibt, welche sich ergeben.
Wir werden euch darüber hier oder auf unserer Facebook Seite am laufenden halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.