Wie läuft die Elschbächer Kerb 2020 ab?

Liebe Freunde der Elschbächer Kerb, Liebe Elschbächer Bürger*innen,

heute wollen wir Euch die Elschbächer Kerb 2020 etwas näherbringen, denn dieses Jahr ist es, wie schon im Jahr 2002, alles etwas anders.

Aufgrund der Covid-19 Pandemie wurde vieles eingeschränkt. Und auch für die Kerb bedeutet dies gravierende Einschnitte. So hatten wir uns schon bei der Absage des Rahmenprogramms im Mai Gedanken gemacht, wie eine Kerb mit Abstands- und Hygieneregeln aussehen könnte.
Es wurde die „Kerb wie noch nie“ ins Leben gerufen. Wir werden alles ins Internet verlagern, um damit dennoch in der Lage zu sein, den Kerbbegeisterten eine Elschbächer Kerb präsentieren zu können.

Daraus entstand die Idee für unser „Kerb-TV“.
Dazu bauen wir im Bürgerhaus unser TV Studio auf, in dem über Kerb unsere Schaltzentrale sein wird. Dort werden u.a. Live Acts gezeigt, sowie die verschiedenen, im Vorfeld aufgezeichneten, Programmpunkte gestartet. Professionelles Equipment soll dabei sichern, dass es auch qualitativ so ist, wie es unsere Kerb verdient. Übertragen wird das Ganze auf YouTube. Den Link dazu werdet ihr über die sozialen Medien erhalten.

Was wird im Kerb-TV alles gezeigt werden? Wir haben sowohl Live Events als auch aufgezeichnete Programmpunkte zu bieten. Durch die vielen unterschiedlichen Programmpunkte sollte dabei jede Altersgruppe auf ihre Kosten kommen.

Im Live-Stream zeigen wir unter anderem den Kerb Countdown, die Baumaufstellung, die Programme von KB 20/21 und EKG, Konzerte verschiedener Bands, und und und…!
Vom Band kommt der Frühschoppen mit den Elschbächer Kerbsänger, ein „Best of“ der EKG Programme der letzten Jahrzehnte, den Weckruf und vieles mehr!
Was noch so alles im Stream läuft, erfahrt ihr genauer im Kerb-TV Programm, welches im Kerb Kurier zu finden ist. Ihr seht, es ist dann doch einiges los an Kerb, zumindest virtuell. Wir sind jetzt schon gespannt, wie die „Kerb wie noch nie“ bei Euch (oder Zuschauern von außerhalb) ankommen wird.

Dann wären da noch der bereits erwähnte Kerb-Kurier und das Care(B) Paket

Eine reguläre Kerbzeitung war eigentlich schon mit Absage des Kerbprogramms vom Tisch. Die Kerbborsch durch den Ort laufen und an den Türen der Bürger*innen klingeln lassen? Das war uns dann doch zu riskant. Also haben wir den „Kerb Kurier“ entworfen, eine abgespeckte Version im Format einer Tageszeitung. Wie auch die reguläre Kerbzeitung vollständig finanziert durch die Anzeigen der Gewerbetreibenden in Egelsbach und dem Umfeld.
Dafür haben wir z.B. auch ein wenig in der Geschichte Egelsbachs und der Kerb gestöbert und einige interessante Artikel für die Leser*innen zusammengestellt.
Der Kerb Kurier wird demnächst bei Redling Shopping Plus, Egelsbacher Bäckereien, sowie der Egelsbach Apotheke zum Erwerb gegen Spende ausliegen. Zusätzlich wird jeweils ein Exemplar dem Care(B) Paket beigelegt. Womit wir auch schon bei diesem angelangt sind.

Eine Kerb ohne Kerbborsch, Hausmann´s oder Kerbhöfe? Unvorstellbar! Und wird doch so eintreten dieses Jahr, dank Corona.
Aber ganz verzichten aufs Kerbfeeling muss man nicht, denn wir geben den Bürgern*innen und sämtlichen Kerbfans die Gelegenheit, sich ein Stück KERB nach Hause zu holen. In Form unseres Care(B) Pakets, voll mit schönen Goodies und Kerberinnerungen. Mit Symbolen, die für unsere Kerb stehen. Vollgepackt mit ganz viel Liebe, Tradition und Gefühl!


Das Programm können wir Euch dank Internet nach Hause bringen. Aber wo bleibt das restliche Feeling? Genau da kommt das Care(B) Paket ins Spiel. Und was ist in diesem Paket drin?
Wir hatten bei allen Betreibern der Kerbhöfe angefragt, ob sie sich vorstellen können, uns zu unterstützen und in welcher Form dies geschehen könnte.
So kamen all die schönen Sachen im Paket zustande.
Was da z.B. wäre: Bäffche und Giggel vom Parre, Thommy Flip Gelee von der Frieda, in Zusammenarbeit mit Backenfutter Catering. Apfelschnaps von Hoecks Hof, neue Auflage der Kerbfibel, Kerb Kurier und noch eine schöne „Do it Yourself“ Überraschung von der EKG, Autoscooterchips vom Hausmann, sowie in einigen Exemplaren auch selbstgemachten Schnaps und Honig der KB 20/21. Ein besonderer Kerbbembel für eine besondere Kerb darf natürlich auch nicht fehlen.

Dies nur als kleine Auswahl, näheres dazu erfahrt Ihr in Kürze.
Und das Ganze gibt es für 30€. Sogar mit Versandoption (4,25€ über Hermes) für die Fans von außerhalb. Ein fairer Preis aus unserer Sicht für so viele schöne Sachen, die fast schon zu schade zum Benutzen sind.

Ihr seht, wir haben uns da einiges einfallen lassen, um die „Kerb wie noch nie“ so schön und attraktiv wie möglich für alle Beteiligten zu gestalten und hoffen, sie findet Anklang. Nicht nur bei dem typischen Kerb Klientel. Evtl. finden dadurch auch die „Nicht-so-Kerbbegeisterten“ einen Zugang zur Kerb, wenn ersichtlich wird, dass sich eben nicht alles um den Alkohol dreht.

Auf jeden Fall lassen wir uns nicht von einem Virus davon abhalten, Kerb zu feiern!
Denn wir sind im Auftrag der Kerb unterwegs! Wir finden immer einen Weg!

Herzlichst
Der große Kerbborsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.